Drecksstadt – Kompong Chhanang

Nach 200km Tuk-Tuk-Fahrt sind wir in Kompong Chhanang oder sowat angekommen. Ganz tolle Dörfer aus dem Wasser etc. pp. soll es da geben. Wie in Venedig oder sowat. Wir nennen es nur Drecksstadt.

After 200km with the Tuk Tuk, about 7 hours, we arrived at Kompong Chhanang. They have beautiful floating villages on the water. Like Venice. Well, well call it Rubbish-Villages.

Und nach 200km bei 40 Grad Hitze hat Timo eine Sonnenstich und liegt abends mit Fieber letargisch im Bett. Hier bei der Ankunft.

Über Moni

Moni, Tochter von Rosi u. Hubert, Schwester von Joachim u. Georg, Mama von Jessi und Marie, Lebensgefährtin von Timo, freut sich 1 Jahr mit Timo zu reisen, lachen, weinen, streiten und versöhnen und vor allem, das Leben zu geniessen und die Welt zu erleben, auf der wir nur Gäste sind.
Dieser Beitrag wurde unter Cambodia veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Drecksstadt – Kompong Chhanang

  1. kleinsteTochter sagt:

    ohhh armer Timo….siehst so kaputt aus!Hoffe du hast dich wieder erholt..kuss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.